Zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP)
Die Fortbildung
Gesundheitsförderung und Burnout-Prävention - mentale Gruppentrainings kompetent gestalten – Aktuelles zu unserer Fortbildung in Corona-Zeiten Diese berufsbegleitende Fortbildung am Institut für Therapie und Beratung e.V. wird geleitet von Prof. Dr. Gerhart Unterberger. Soweit die Corona-Auflagen dies erlauben, findet sie in Form von Wochenendseminaren mit max. 6 Teilnehmenden statt, jeweils von Freitag 13.00 bis Sonntag 16.00 im Raum Hildesheim. Sollten persönliche Treffen nicht möglich sein, werden wir Ihnen Online-Seminare in einem anderen Zeitrahmen anbieten. Je nach den im Jahresverlauf aktuellen Auflagen zu evtl. Kontaktbeschränkungen kann es sein, dass einzelne Seminare im Online-Format und andere als Wochenend-Seminare mit vor-Ort-Präsenz stattfinden. Die Form des einzelnen Seminars können wir Ihnen leider erst mitteilen, sobald uns die offiziellen Vorgaben für diesen Zeitpunkt bekannt sind. Ziel der Fortbildung In dieser Fortbildung erlernen Sie die Inhalte des Trainings „Innere Stärke erleben“ (zertifiziert bei der Zentralen Prüfstelle Prävention der Krankenkassen) sowie der „Gesundheitssupervision“, der Form des Hildesheimer Gesundheitstrainings für Stress und starke Belastungen. Beide Trainings sind inhaltlich weitgehend deckungsgleich, haben jedoch eine unterschiedliche Zeitstruktur. Zielgruppe Die Fortbildung richtet sich an Fachleute in ärztlichen, psychotherapeutischen, psychologischen, pädagogischen oder anderen Gesundheitsberufen, die effektiv und erfolgreich mit Gruppen arbeiten wollen: A. zur Gesundheitsförderung und Prävention (Stressbewältigung und Burnout-Prävention für Privatpersonen und in Betrieben) B. zur Arbeit mit chronisch Erkrankten (Indikationen: Chronische Schmerzen, Allergien und allergisches Asthma, Bluthochdruck, Krebs). Aufbauseminar Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Fortbildung haben Sie die Möglichkeit, das Aufbau-Seminar zu den krankheitsspezifischen Formen des „Hildesheimer Gesundheitstrainings (HGT)“ zu besuchen. Dieses Seminar vermittelt vier weitere, klinisch erfolgreich evaluierte Trainings, die u.a. spezifische heilungsfördernde Interventionen beinhalten: HGT zur Schmerzlinderung, HGT bei Bluthochdruck, HGT bei Allergien und allergischem Asthma sowie HGT für die Onkologie. Akkreditierung Wie in früheren Jahren werden wir die Seminarreihe zur Akkreditierung bei der Ärztekammer Niedersachen zwecks Anerkennung von Fortbildungspunkten einreichen. Bislang wurden für die fünf Wochenendseminare 140 Fortbildungspunkte zuerkannt, für das Aufbau-Seminar 39 Fortbildungspunkte. Anmeldung Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte den Anmeldebogen, den Sie auf unserer Webseite herunterladen können. Gern stehen wir persönlich für Ihre Fragen rund um das Trainingskonzept und die Fortbildung zur Verfügung. Sie erreichen uns per E-Mail unter info@innere-staerke-erleben.de oder zu unseren Bürozeiten dienstags und donnerstags unter Tel. 05069/516836. Überblick über die Fortbildung 5 Wochenend-Seminare zu je 3 Tagen qualifizieren dafür, Gruppen- und Einzeltrainings zur Gesundheitsförderung und Burnout-Prävention erfolgreich durchzuführen (z.B. im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements). Mit den mentalen Gruppentrainings „Innere Stärke erleben“/„Innere Stärke im Beruf“ (12 Trainings-Einheiten à 1,5 h) oder der „Gesundheitssupervision“, der Form des Hildesheimer Gesundheitstrainings für Stress und starke Belastungen, (8 Trainings-Einheiten à 3 h) können Sie Menschen dabei unterstützen, zukünftig stressresistenter und gesünder zu werden und mit herausfordernden Situationen konstruktiv umzugehen, auch wenn sie bisher stark unter Stress und Belastungen gelitten haben. Die Fortbildung beginnt mit einer Einführung in die gesundheitsorientierte Gesprächsführung (1 WE Intensivtraining). Während der weiteren Fortbildung durchlaufen alle Teilnehmenden (TN) das Training selbst als „Klienten“ und haben viel Gelegenheit zu üben und damit eine hohe Trainerkompetenz zu erwerben. Zugleich erhalten die TN wichtige Ressourcen für Ihre eigene Stressresistenz und eine stabile Gesundheit. Der erfolgreiche Abschluss wird mit dem Zertifikat „Gesundheitssupervisor/in“ attestiert und ist gleichzeitig Voraussetzung dafür, am Aufbauseminar zum Training chronisch Erkrankter teilzunehmen. Die Inhalte der Fortbildung in Stichworten: Der Hintergrund: Salutogenese und Psychoneuroimmunologie, gesundheitsrelevantes Denken und Handeln Sie erlernen Interventionen auf der Basis von Verhaltenstherapie, Hypnotherapie und NLP Sie können in der Folge ausgefeilte pädagogische und therapeutische Strategien und Konzepte anwenden: Gesundheitshindernisse abbauen, tief greifende Veränderungen initiieren, tiefe Entspannung, Heilung und Erholung bei Stress und Burnout fördern, Werte überprüfen und soziale Situationen verändert erleben, die Zukunft mit Timeline- Verfahren intensiv vorbereiten usw. Sie erweitern Ihre Ressourcen für die eigene Stressresistenz und Gesundheit durch Ihre Erfahrungen im Training Zertifikat: „Gesundheitssupervisor/in“. Die Fortbildung im Detail Seminar 1: Einführung in die gesundheitsorientierte Gesprächsführung Dieser Intensivkurs gibt Ihnen Gelegenheit, Ihre Gesprächsführung zu optimieren und bereitet Sie gleichzeitig auf die mentalen Verfahren der weiteren Fortbildungsblocks vor. Vielleicht werden Sie nach diesem Training überrascht sein, wie viel leichter es Ihnen fällt, sich auf Menschen einzustellen, die Sie im Moment vielleicht noch als schwierig einstufen würden. Über Sprachmuster, die an Zielen und Ressourcen statt an Belastungen und Problemen orientiert sind, werden Sie ihnen noch besser helfen können, mit schwierigen Lebenssituationen fertig zu werden. So können Sie Ihren Kontakt mit Patienten oder Klienten vertiefen und sie dabei auf neue Weise unterstützen, Hindernisse (wie etwa Ängste oder innere Konflikte) zu überwinden. Und über suggestive Sprachmuster und den gezielten Einsatz Ihrer Persönlichkeit wird es Ihnen auf der Basis eines psychoneuroimmunologischen Konzeptes noch besser möglich sein, die Resilienz zu stärken und Selbstheilungskräfte zu mobilisieren. Inhalte: Ein psychoneuroimmunologisches Konzept Optimierte Kommunikation „Magische“ Sprachmuster, die Probleme lösbar machen (die Wahrnehmung erweitern, („enthypnotisieren“), Probleme präzisieren, Ziele bestimmen) Psychologische Interventionen mit Metaphern und Reframing Seminar 2: Gedanken, Gefühle und der Körper An diesem Seminarwochenende geht es um die Konzepte und die Grundlagen der Trainings und um das Vermitteln von gesundheitsorientiertem Denken und Handeln. Die Teilnehmenden lernen das erste Drittel der Trainingseinheiten kennen und erlernen die methodisch-didaktische Umsetzung. Inhalte: Der rote Faden des Trainings Die mentale Förderung der Gesundheit: Die Salutogenese und Modelle der Psychoneuroimmunologie Zusammenhang von Gedanken, Gefühlen und Körperzustand persönliche Ressourcen erschließen und ausbauen Erste Kontakte zum persönlichen Gesundheitsziel Achtsam werden für Botschaften des Körpers Assoziations- und Dissoziationstechniken und Imaginationen nutzen Entspannungsmethoden, Hypnose und Selbsthypnosetechniken Tiefenentspannung und Regeneration Ergebnisse empirischer Untersuchungen Seminar 3: Abbau von Hindernissen auf dem Weg zur Stressresistenz und Gesundheit mit tief greifenden Veränderungen Inhalte: Die Bedeutung von individuellen Stresssymptomen erkennen Emotionale Reaktionen in bisher belastenden Situationen optimieren Mit sekundären Überlastungs-/Krankheitsgewinnen umgehen Lösung von Konflikten mit Bezug zu Stress und Beschwerden, Blockaden der Selbstheilung und Gesundung erkennen und bearbeiten Systemische Wechselwirkungen im Gesundungsgeschehen erkennen Mit Persönlichkeitsanteilen arbeiten Überzeugungen erforschen und einschränkende Überzeugungen entkräften Gesunde Zukunftsvisionen aufbauen Bewusste und unbewusste Überzeugungen erforschen und in der Gruppe bearbeiten Prägungen und Neuprägung (Reimprinting) Seminar 4: Mentale Heilungsförderung, soziale Zusammenhänge, Werte, Zukunftsplanung Inhalte: Entmachtung von Stressoren Erkenntnisse der Psychoneuroimmunologie anwenden Gesundheitsfördernde Überzeugungen aufbauen und die Erholung mental fördern Schutzstrategien Selbsthypnotische Verfahren zur Stärkung und Entlastung und als Basis für nachhaltige Stressresistenz Werte als Einflussfaktoren für Lebensqualität und Gesundheit und als mögliche Blockaden im Gesundungsprozess Innere und äußere Wertekonflikte auflösen Gesundheitsziele unter Berücksichtigung persönlicher Werte überprüfen Timeline-Arbeit - die persönlich richtigen Schritte zur Genesung gehen Seminar 5: Gruppendynamik, Auswertung des selbständig durchgeführten Trainings Inhalte: Gruppendynamische Prozesse bei der Durchführung von Trainings Ressourcen für die zukünftige Arbeit als Trainer Supervision des eigenständig durchgeführten Trainings Abschlussprüfung Voraussetzung für das Zertifikat Gesundheitssupervisor/in: Nachgewiesene Grundkenntnisse (Prävention, Gesundheitsförderung, Stress, Burnout etc.) Ein eigenständig durchgeführtes Gruppentraining samt schriftlicher und mündlicher Präsentation der Erfahrungen und Ergebnisse Demo eines zufällig gewählten Verfahrens
Menü
IT Institut für Therapie und Beratung e. V. Prof. Dr. Gerhart Unterberger Kirchstr. 21, 31171 Nordstemmen